10.01.2018 Binden einer kilometerlangen Dieselspur

Drucken

Am Donnerstag, den 10. Jänner um 15:42 Uhr, wurden wir von der Bezirksalarmzentrale Neunkirchen - Notruf 122 zu einem Schadstoffeinsatz auf die Bundesstraße gerufen. Zwei Fahrzeuge machten sich nach dem verladen der Ölbindemittel auf dem Weg zur ENI Tankstelle, von dort aus führte eine Dieselspur bis ans andere Ende unseres Einsatzgebietes in Richtung Neubaugasse.

  
  

Nach einer erweiterten Erkundung mit unserem Mannschaftstransportfahrzeug (MTFA) wurde festgestellt, dass die Spur von Dunkelstein über Wimpassing bis nach Grafenbach und von dort aus nach Putzmannsdorf führte. Auch diese Feuerwehren wurden in deren Einsatzgebiet alarmiert. Nach Rücksprache mit der Straßenmeisterei Gloggnitz banden wir die Dieselspur mit dem Spezialmittel Bioversal. Nach rund 2,5 Stunden konnten wir die komplette Spur beseitigen und den Einsatz beenden.

  

Design by Joomla 1.6 templates
© by FF Wimpassing - Administration